Uli Walters persönliche Eindrücke aus 72 (Ultra-)Marathons in 23 Ländern
             
             
  Veranstaltung Distanz Note Teilnahme Link zum Laufbericht Kurzbeschreibung
             
  Allgäu-Panorama-Marathon 69 2 23.08.2009 Link Die 3000 Höhenmeter des Ultra-Trails verteilen sich auf eine sehr schöne Strecke mit phantastischer Aussicht, einer Durchquerung der Skiflug-Arena in Oberstdorf und fiesen Steigungen kurz vor Schluss. Insbesondere der Aufstieg zum Sonnenkopf (ohne Verpflegung) macht nicht mehr so richtig Spaß.
  Antalya 42 2 03.03.2019 Link Der Runatolia-Marathon in Antalya ist ein schöner Frühjahrs-Marathon. Er bietet eine leicht wellige Strecke in Küstennähe und ein unglaublich gutes Preis-Leistungs-Verhältnis: Medaille, T-Shirt, Rucksack und Pasta-Party sind im günstigen Preis inbegriffen.
  Auensee 100 1- 13.08.2005 Link Für die zehn flachen Waldweg-Runden am Stadtrand von Leipzig gibt es leider weder Medaille noch T-Shirt. Dafür ist der persönliche Einsatz der Organisatoren (auch als "Beifallspender") besonders hervorzuheben. Die familiäre Atmosphäre sorgt dafür, daß es nicht langweilig wird.
  Bad Staffelstein (Obermain-Marathon) 42 2- 08.04.2018 Link Schotterwege und kleine Asphaltstraßen führen die Läufer 600 Höhenmeter hinauf und wieder hinab. Als Highlights der Strecke sind Kloster Banz und der Staffelberg zu nennen. Dazwischen ist die Strecke manchmal etwas eintönig.
  Bangkok 42 4- 17.11.2013 Link Der Kurs führt über eine langweilige, abgesperrte Schnellstraße am Stadtrand. Publikum gibt es deshalb natürlich nicht. Neben dem Finisher- erhalten alle ein Teilnehmer-Shirt. Dafür fehlen Toiletten an der Strecke. Die Medaille wird bereits vor dem Rennen "verliehen" - stillos! 
  Berlin 42 1 29.09.1996 Link Das vermutlich beste Marathon-Publikum Europas treibt die Teilnehmer engagiert über den schnellen und abwechslungsreichen Kurs.
        28.09.1997 Link Zur Belohnung geht es zum Schluss auch noch durch das Brandenburger Tor.
        20.09.1998 Link Die hohe Teilnehmerzahl führt jedoch zu beengten Verhältnissen im Startbereich und auf den ersten Kilometern.
        28.09.2008 Link  
  Biel 100 3 14.06.2002 Link Der Nachtlauf von Biel führt über eine große 100-km-Runde mit 485 Höhenmetern. Mit Zuschauern kann man nur in den ersten Dörfern rechnen, die durchquert werden. Danach wird es einsam auf der Strecke. 2002 gab es weder ein Teilnahme-Shirt noch eine nennenswerte Zielverpflegung. Man hört oft, dass jeder wahre Marathon-Läufer angeblich einmal im Leben in Biel mitgemacht haben muss. Nun ja - man hört so vieles ...
  Bonn 42 3 01.04.2001 Link Der gut organisierte Lauf führt über einen leicht hügeligen Kurs. Stellenweise werden die Läufer von größeren Zuschauergruppen gefeiert.
  Boston 42 1+ 20.04.2009 Link Boston dürfte wohl den bestorganiserten Marathon der Welt veranstalten. Eine der längsten Traditionen hat er auf jeden Fall. Außerdem ist die Stimmung an der Strecke fast mit New York vergleichbar. Anders gesagt: Der Lauf ist uneingeschränkt wärmstens zu empfehlen.
  Bratislava 42 2 07.04.2019 Link Der Bratislava-Marathon ist schnell und gut organisiert. Er führt zum Teil durch langweilige Büro- und Wohngebiete, aber auch durch die Altstadt und den Volkspark. Publikum gibt es kaum, aber in 2019 waren zwei Percussion-Bands sehr aktiv.
  Brixen 42 1- 29.06.2013 Link Der Lauf führt normalerweise von Brixen aus bis zur Plose hoch. 1993 gab es jedoch wegen starken Schneefalls an den Tagen vor dem Lauf eine veränderte Streckenführung mit tiefer gelegenem Ziel.  Die Läufer können wunderschöne Ausblicke auf die umliegenden Berge genießen, müssen aber mit einem nur mäßig organisierten Rücktransport rechnen.
  Brocken-Marathon 42 2 13.10.2001 Link Die Waldstrecke des Brocken-Marathons führt 1150 Höhenmeter hinauf und galt 2001 als "härtester Marathon Deutschlands". Dennoch gab es für die Finisher weder Medaille noch T-Shirt. 
  Dubai 42 3 21.01.2011 Link Die flache, aber langweilige Wendepunktstrecke ist allenfalls für notorische Winterflüchtlinge zu empfehlen, die alle anderen Marathons, die im gleichen Zeitraum stattfinden, schon kennen.
  Dublin 42 2 29.10.2012 Link Der Dublin-Marathon verläuft leicht hügelig durch schöne Parks aber auch über nur zum Teil gesperrte Hauptstraßen. Abschnittsweise finden sich Zuschauergruppen, die die Läufer begeistert anfeuern. Eine sehr gute Atmosphäre herrscht auch beim Braekfast Run am Vortag. Hier wurden 2012 die Flaggen der teilnehmenden Nationen an Läufer verteilt, die ihre Heimatländer auf diese Weise repräsentieren durften.
  Fichtelgebirgs-Marathon 42 2 21.07.2001 Link Das Überweinden der 800 Höhemter auf der schönen Waldstrecke wurde 2001 mit einer persönlichen Ansage beim Zieleinlauf und einem phantastischen Kuchen-Buffet belohnt. Empfehlenwert!
  Frankenweglauf 42 1- 10.06.2018 Link Die wunderschönen Trails dieser Veranstaltung führen 1225 Höhenmeter hinauf und hinab über das Filet-Stück des Frankenwegs.. Die Teilnehmer laufen durch die Oswald-Höhle und durch die Riesenburg. Außerhalb der Alpen ist ein so attraktiver Trail-Marathon wie der Frankenweg-Lauf andernorts in Deutschland wohl kaum zu finden. 
  Frankfurt 42 2- 25.10.1998 Link Die Strecke führt zum Teil durch langweilige Büroviertel. Dafür wird man in den Innenstadtbereichen durch das aktiv anfeuernde Publikum entschädigt. Als ein Höhepunkt ist der Zieleinlauf in der Frankfurter Festhalle zu nennen.
  Frankfurt (Ironman) 42 1+ 23.07.2006 Link Der Lauf zum Abschluss des Frankfurter Ironman-Wettkampfs geht vier Runden mit jeweils zwei Brücken am Main entlang. Das phantastische Publikum feuert auch die letzten Athleten noch durch persönliche Zurufe an. Leider kann man nur dann in den Genuß dieses Marathons kommen, wenn man zuvor 3,8 km geschwommen und 180 km radgefahren ist.
  Graubünden 42 4 23.06.2007 Link Den Graubünden-Marathon gibt es nicht mehr. Ich vermisse ihn nicht. Er führte 2682 Höhenmeter von Chur bis zum Rothorn hinauf und zwischenzeitlich 402 Meter wieder hinunter.  Zunächst ging es bei noch angenehm zu laufenden Steigungen und teilweise unter dem Dach der Bäume zum Valbella-See, bevor die Läufer auf den letzten 12 Kilometern steil durch eine Mondlandschaft zum Gipfel hinaufsteigen mussten. Es gibt wahrlich attraktivere Bergstrecken.
  Hachenburg (Löwenlauf) 42 2 18.10.2003 Link Die schöne Waldstrecke mit 400 Metern Höhendifferenz ist etwas für Genussläufer.
  Hamburg 42 1- 16.04.2000 Link Der Marathon ist schnell und abwechslungsreich, und die Läufer werden durch das wohl zweitbeste Marathon-Publikum des Europäischen Festlandes vorangetrieben.
  Hannover 42 2 02.05.2004 Link Auf den zwei flachen Runden des Hannover-Marathons lief Uli 2004 seine Bestzeit, obwohl er auf der zweiten Runde viele Halb-Marathonis überholen musste.
  Heilbronn (Trollinger-Marathon) 42 4 16.06.2001 Link Den hügeligen Trollinger-Marathon durch die Weinberge Heilbronns hat der Autor gleich bei der Erstauflage absolviert. Publikum gab es kaum, und auch die versprochenen Weinstände an der Strecke gab es nicht. Besonders schlecht in Erinnerung blieben die mittelmäßige Verpflegung im Ziel und der Umstand, dass die Medaille schon zusammen mit der Startnummer ausgegeben wurde - in einem verrauchten Bierzelt!
  Hong Kong 42 2 28.02.2010 Link Die Teilnehmer laufen auf breiten Straßen über gigante Brücken und durch lange Tunnels, oftmals bergauf oder bergab. Durch die vielen Höhenmeter sowie das heiße und feuchte Klima in Hong Kong ist dieser Lauf für einen Stadtmarathon sehr anstrengend. Der Ausblick auf die Skyline der Großstadt und das besondere Erlebnis, über Brücken und durch Tunnels zu laufen, machen ihn dennoch zu einem Geheimtipp. Bei der Anmeldung ist übrigens Eile geboten - der Marathon 2010 war nach wenigen Tagen ausgebucht. 
  Immenstadt (Gebirgsmarathon) 42 1- 02.08.2008 Link 2008 Die Strecke hat sich in den letzten Jahren mehrfach geändert. Inzwischen sind es wohl keine 42 km mehr,
        01.08.2015 Link 2015 aber der Gebirgsmarathon ist immer noch ein anspruchsvoller Trail-Run. 
        06.08.2016 Link 2016 In den Jahren, in denen der Autor dieser Zeilen am Gebirgsmarathon teilgenommen hat, wurden etwa 2500 Höhenmeter im Anstieg und 2000 im Abstieg angegeben. Auch in der heutigen Version führen herrliche Bergwege und alpine Pfade über sechs Gipfel der Nagelfluhkette. Bei gutem Wetter ist der Ausblick sensationell.
  Interlaken (Jungfrau-Marathon) 42 1- 04.09.1999 Link Der Lauf führt von Interlaken zum Jungfraujoch 1823 Meter bergauf. Im Prinzip handelt es sich um einen Halbmarathon mit mäßiger Steigung, an den sich eine schöne Bergwanderung anschließt. Der Jungfrau-Marathon ist wegen der Aussicht auf die umliegenden Berge sehr beliebt und rasch ausgebucht. 
  Inverness (Loch Ness Marathon) 42 4- 02.10.2011 Link Der Loch Ness Marathon geht in Summe zwar 300 Höhenmeter abwärts, ist aber sehr wellig und dadurch vergleichsweise anstrengend. Die Strecke führt durch eine schöne Landschaft, aber es wird leider hauptsächlich auf Asphalt gelaufen. Am Abend vor dem Wettkampf gibt es eine typisch schottische Pasta-Parta - insbesondere in bezug auf die sparsame Größe der ausgeteilten Portionen. Der Ort des Marathons, die liebenswerte Stadt Inverness, lohnt eher eine Reise als der eigentliche Lauf.
  Kapstadt (Two Oceans Marathon) 56 2+ 30.03.2013 Link Der Marathon hat seinen Namen von den zwei schönen Küstenabschnitten von insgesamt 15 Kilometern, die zunächst am Indischen und dann am Atlantischen Ozean entlangführen. Das Ganze wird garniert durch zwei mäßige Anstiege von zusammen 675 Höhenmetern. Der Rest der Strecke ist eher langweilig. Der Werbeslogan „The world’s most beautiful marathon“ stimmt in den Augen des Autors nicht so ganz, aber lohnenswert ist eine Laufreise zum Kap der guten Hoffnung auf jeden Fall. 
  Karlsruhe (Baden-Marathon) 42 3- 24.09.2006 Link Der Lauf führt oft durch Grünflächen, aber auch über viele Brücken und zum Teil über Sandwege. Das Karlsruher Publikum unterstützt die Läufer nur mäßig, und selbst die Helfer im Ziel hatten (jedenfalls 2006) offenbar schon keine Lust mehr, den Finishern ihre wohlverdienten Medaillen umzuihängen. Die vielen falsche Kilometermarken machten das Gesamtbild in 2006 nicht besser. 
  Köln 42 2+ 03.10.1999 Link Wer Köln kennt, weiß sehr gut, dass es hier fast immer Staus gibt. Der Marathon im Jahre 1999 machte da keine Ausnahme - vom Start weg ging es kaum vorwärts. Die Strecke führte dann schnell in diverse Außenbezirke, wo sich kaum Zuschauer zur Unterstützung der Läufer einfanden. Mit Rückkehr in die Innenstadt wurde das deutlich besser, und insbesondere kurz vor dem Ziel hat das Publikum getobt.
  Kyffhäuser Berglauf 42 2 10.04.2010 Link Einer der wohl schönsten Landschaftsläufe außerhalb der Alpen führt über wunderschöne Waldwege 800 Höhenmeter hinauf und wieder hinunter. Bemerkenswert ist auch die Verpflegung – man kann sich an Haferschleim und Schmalzbroten laben und ein Bier dazu trinken.
  Liechtenstein (LGT-Marathon) 42 1- 11.06.2005
10.06.2017

Link 2017
Es geht 1870 hm und 720 hm zwischenzeitlich wieder hinab, größtenteils über wunderschöne Bergwege. Der LGT-Marathon ist ein Geheimtipp - wegen der überragenden Aussicht beim Laufen und wegen der familiären Atmosphäre. Außerdem ist die Anfahrt nach Liechtenstein aus Deutschland wesentlich kürzer als zu vergleichbaren Läufen in der Schweiz.
  Liege (Beer Lovers' Marathon) 42 1 09.06.2019 Link 1800 verkleidete Läufer rennen über 360 Höhenmeter und trinken unterwegs Bier von 15 Brauereien. Jawohl, das klingt nach viel Spaß, und das ist es auch. Frühzeitig anmelden ist wichtig, um sicher einen der Startplätze zu ergattern.
  Luxemburg 42 2 13.05.2018 Link Der winkelige und teilweise zu enge Stadtkurs führt sage und schreibe über 500  Höhenmeter - zuerste hinunter und dann wieder hinauf. Außerdem wird den Marathonis das Leben dadurch schwer gemacht, dass sie mit den Halb-Marathonis zusammen starten und auf den ersten 15 Kilometern Unzählige davon überholen müssen. Der abendliche Start sorgt dafür, dass die Marathon-Finisher erst bei Nacht ins Ziel kommen und insbesondere auf dem letzten Streckenabschnitt eine sehr stimmungsvolle Atmosphäre genießen dürfen. Der Lauf führt nämlich auch durch das Kneipenviertel Luxemburgs, wo die Zuschauer auch noch sehr spät an der Strecke stehen und die Wettkämpfer anfeuern.
  Mainz 42 3- 14.05.2006 Link Mainz ist eine schöne Stadt, aber die leicht unebene Strecke des Marathons kann mit diesen Reizen nicht aufwarten. Das nur abschnittsweise aktive Publikum kann dies nicht ändern.
  Manitou Springs (Pikes Peak) 42 1+ 19.08.2007 Link 1 Start und Ziel liegen auf einer Höhe von 1918 Metern und die Halbmarathonmarke auf 4299 Metern - das gibt es wohl nur beim Pikes Peak Marathon.
          Link 2 Verbunden werden beide Punkte durch eine wunderschöne Bergstrecke, die wohl vergeblich ihresgleichen sucht. Als Sahnehäubchen gab es 2007 am Vorabend die beste Pasta-Party, an der Autor je teilgenommen hat. Und dann war da noch die farbige Sängerin, die kurz vor dem Start "America the Beautiful" zum Besten gab, während im Hintergrund die grandiose Berglandschaft im Morgenrot schimmerten. Unbezahlbar!
  Merkers (Kristallmarathon) 42 2+ 20.02.2011 Link Welcher Läufer träumt nicht von einer Veranstaltung, bei der es garantiert nicht regnet oder gar schneit? Der Kristallmarathon kann das bieten. Er führt 13 Runden durch einen Salzstock. 500 Meter unter  der Erdoberfläche ist es über 20 Grad warm, und die Luftfeuchtigkeit liegt bei 35%. Allerdings ist nicht zu unterschätzen, das der Kurs 765 Höhenmeter auf und ab verläuft.
  Metzingen (Ermstal-Marathon) 42 2+ 08.07.2018 Link Die Pendelstrecke des Ermstal-Marathons muss zwei mal durchlaufen werden und schwingt sich angenehm auf verkehrsfreien Wegen durch das Tal. bzw. dessen Rand. Es sind ingesamt 750 Höhenmeter zu überwinden, aber dafür gab es 2018 auch ein sehr schönes Finisher-Shirt, das auch als Freizeitbekleidung taugt.
  München 42 3 13.10.2002 Link Wer einmal weitgehend unbemerkt vom Publikum einen Marathon durch eine Großstadt laufen möchte, der wird in München fündig. Richtig gute Stimmung kam 2002 nur beim Zieleinlauf (durch Trockeneisnebel!) in das Olympiastadion auf. Ansonsten ist die Strecke nicht nur zu eng für die vielen Läufer, sondern auch leicht hügelig und deshalb für Bestzeiten weitgehend ungeeignet.
  New York 42 1+ 02.11.2003   Um es gleich zu sagen: New York ist für den Autor der schönste Stadt-Marathon der Welt. Stimmung und die Kulisse sind einfach großartig, das Publikum ist sensationell. Über die Verrazano-Narrows-Bridge, die 1. Avenue und durch den Central Park zu laufen ist ein einmaliges Erlebnis. Der Kurs ist allerdings nicht ganz flach. Es gibt ein paar Brücken und ein paar Wellen im Central Park, kurz vor Schluss. Aber in New York sollte es ohnehin nicht um Bestzeiten gehen, sondern um das Genießen.
  Oberstaufen (Alpin-Marathon) 42 2 05.07.2008 Link Es ist sehr schade, aber der Alpin-Marathon wurde 2011 wohl zum letzten Mal veranstaltet. Er führte von Oberstaufen auf den Hochgrat und wieder zurück. Dabei waren 1800 hm zu überwinden, zum Teil über alpine Kletterpassagen und Eisenleitern. Als Belohnung für den Aufstieg gab es auf dem Gipfel ein tolles Panorama. 
  Paphos 42 2 04.03.2018 Link Der Marathon in Paphos ist ein netter, perfekt organisierter, kleiner Frühjahrslauf. Zu Beginn geht er über reizvolle Küstenstraßen, später jedoch zeitweise am Rand befahrener Hauptverkehrsrouten im Landesinneren entlang. Man sollte nicht unterschätzen, dass die Strecke so einige Hügel enthält. 
  Paris 42 4 11.04.2005   Das extrem große Teilnehmerfeld wurde über eine viel zu enge Strecke geleitet. Publikum gab es so gut wie gar nicht. Auch die Sehenswürdigkeiten von Paris lagen weitab der Route. In Paris erwartet man mehr.
  Plasy (Barokomaraton) 42 1 02.09.2017 Link Der Baroko-Marathon ist ein echter Geheimtipp. Er wird durch ein kleines, nettes Team hervorragend organisiert. Die Strecke führt durch eine schöne Waldlandschaft über großenteils hügelige Trails, die nicht immer einfach zu laufen sind. Trotz der Nähe zur deutschen Grenze ist der Lauf hier weitgehend unbekannt. Schade!
  Pleinfeld (Brombachsee) 42 3 16.09.2007   Eine leicht wellige Runde um den See wird kurz vor Schluss mit einem kleinen, knackigen Hügel garniert, bevor es zum Zielort Pleinfeld hinuntergeht. Das alles ist nicht sehr aufregend, aber immerhin verkehrsfrei.
  Plettenberg (P-Weg) 67 2 10.09.2005   Die Laufstrecke folgt exakt dem fest beschilderten P-Weg rund um Plettenberg - 1750 Höhenmeter hinauf und wieder herunter. Auf den attraktiven Waldwegen zeigt sich das Sauerland von seiner besten Seite.
  Porto 42 2 04.11.2018 Link Der flache Stadtkurs führt auf gesperrten Straßen größtenteils an der Meeresküste oder am Flussufer entlang. Entsprechend muss man natürlich mit Gegenwind rechnen. Es wird nicht langweilig, weil alle sehenswerten Brücken Portos passiert werden. Pluspunkte gibtes auch für die zwei (!) schönen T-Shirts, die die Läufer 2018 erhielten, sowie für die Pasta-Party, die stimmungsvoll im Gewölbekeller stattfand. Es gab dort sogar Live-Musik. Negativ anzumerken ist jedoch, dass die öffentlichen Verkehrsmittel nicht mit dem Marathon-Ticket bezahlt sind. Trotzdem sind die Metro-Züge morgens und nachmittags hoffnungslos überfüllt. Auch die Schlangen vor der Kleiderbeutelrückgabe (im Freien!) sind sehr ärgerlich, insbesondere bei nasskaltem Wetter. Es gibt noch Verbesserungspotential.
  Regensburg 42 2 16.05.1999 Link Die zwei Runden des flachen Stadtkurses führen je einmal über die Steinerne Brücke, und das ist natürlich ein besonderes Erlebnis.
  Remscheid (Röntgenlauf) 63 2- 28.10.2007 Link Die Rundstrecke führt hauptsächlich über Waldwege mit 850 Metern Höhendifferenz. Das ist zwar grundsätzlich sehr schön, aber dadurch ist die Strecke leider auch sehr eng - insbesondere wegen des gemeinsamen Starts der Ultra- und Halb-Marathonis.
  Rennsteiglauf 74 1 19.05.2001 Link So geht Waldlauf! Der Klassiker der deutschen Ultra-Marathons führt 1500 Höhenmeter hinauf und größtenteils wieder hinunter. Ein "Alleinstellungsmerkmal" ist allein schon die Super-Verpflegung: Es gibt Haferschleim mit Waldbeeren, Schmalzbrote und Schwarzbier. 
  Roth (Quelle Challenge) 42 4 04.07.2004   Der abschließende Marathon des Quelle-Challenge-Triathlons ist schnell, aber öde. Er führt fast die ganze Zeit am Main-Donau-Kanal entlang. Zuschauerinteresse besteht hier allenfalls für die schnelleren Triathleten. Wenn man im hinteren Teil des Finisher-Feldes läuft, fühlt man sich sehr einsam. Insbesondere im Vergleich mit dem Ironman in Frankfurt ist das sehr enttäuschend.
  Rotterdam 42 4 13.04.2003 Link Die Strecke führt flach und langweilig durch holländische Plattenbauten. Publikum gab es 2003 nur stellenweise, und es war etwas phlegmatisch. 
  Schwäbische Alb-Marathon 50 3 14.10.2000 Link Die 50 Kilometer des Schwäbische-Alb-Marathons haben es für einen nicht-alpinen Landschaftslauf in sich - sie führen über 1100 Höhenmeter. Trotz der waldigen Abschnitte gibt es jedoch sicher schönere Mittelgebirgs-Wettbewerbe.
  Silvretta-Ferwall-Marathon 42 2 26.08.2001   Der ursprünglich als Wanderung konzipierte Silvretta-Verwall-Marathon führt 1800 Höhenmeter hinauf und wieder herunter - über Felsblöcke, Schneefelder und Wildbäche. Die Gegend ist schroff, aber der Lauf ist durchaus eine Reise wert.
  Söll (Tour de Tirol mit Kaisermarathon) 42 2 06.10.2012 Link Der Kaisermarathon mit seinen 2165 Höhenmetern bildet die zweite Etappe der Tour de Tirol. Es gibt viel Gelegenheit, die gute Aussicht zu genießen. Das abschließende, extrem steile Stück mit schlechter Wegstrecke vor dem Ziel ist allerdings alles andere als ein Genuss. 
  Swiss-Alpine 78 1+ 26.07.2003 Link Die K78-Strecke, über die der Autor im Jahre 2003 gelaufen ist, gibt es in dieser Form heute leider nicht mehr. Der seit 2018 ausgetragene T88 ist ein komplett anderer Wettbewerb. Auf den in Davos beginnenden und endenden 78 Kilometern des K78 waren 2320 Höhenmeter zu überwinden. Er lief über wunderschöne Bergwege, die ein sagenhaftes Panorama boten. Die Strecke führte durch kerzenbeleuchtete Tunnels, über Eisenbahnbrücken, an Schluchten vorbei und über den Scaletta-Pass. Kurz gesagt: Ein Hochgenuss vom Anfang bis zum Ende! Es ist fraglich, ob man das über den deutlich härteren T88 auch sagen kann.
  Toronto 42 2 16.10.2005 Link Der Toronto-Marathon folgt einem welligen Stadtkurs. Das Ziel ist um einige Höhenmeter tiefer gelegen als der Start. Der Lauf geht zum Teil über Hauptverkehrsstraßen, von denen nur eine Spur für die Teilnehmer gesperrt ist. Die Streckenverpflegung war 2005 nicht besonders gut, aber das mag sich mittlerweile geändert haben. Zuschauer sieht man auf langen Abschnitten der Strecke überhaupt nicht. Dafür sind die wenigen, die am Straßenrand stehen, sehr aktiv. Fazit: Der Marathon allein ist nicht reizvoll genug, um nach Toronto reisen – der Rest der Stadt schon.
  Transalpine-Run 2011 (Etappe 2) 53 4 04.09.2011 Link Die zweite Etappe des mehrtägigen Transalpine-Rennens ging 2011 von Hirschegg nach Schruns - 2481 Höhenmeter hinauf und 2913 Meter wieder hinunter. Man hatte als Läufer den Eindruck, dass es dem Veranstalter nicht darum ging, eine möglichst schöne Verbindung zwischen den beiden Orten zu finden, sondern eher darum, die maximale Anzahl von Höhenmetern zu sammeln. Der Spaß bleibt dabei allerdings auf der Strecke.
  Transalpine-Run 2011 (Etappe 3) 42 4 05.09.2011 Link Die dritte Etappe des Transalpine-Runs 2011 war zwar vom Streckenverlauf her etwas leichter als Etappe 2, aber dennoch verstärtkte sich der Eindruck vom Vortag. Es ging von Schruns nach Galtür 1871 Höhenmeter hinauf und 971 Meter hinab, und zwar weitgehend durch eine Mondlandschaft. Am Abend dieses Tages entschloss sich der Autor, an den weiteren Etappen nicht mehr teilzunehmen, um sich seine Liebe zu den Bergen nicht durch den Transalpine-Veranstalter verderben zu lassen.
  Traunsee (Bergmarathon) 70 2- 04.07.2009 Link Die Streckenangabe "Rund um den Traunsee" klingt nach einem gemütlichen Spaziergang und ist dadurch extrem irreführend. Die auf 70 Kilometern zu bewältigenden 4500 Höhenmeter auf- und abwärts machen die Veranstaltung zu einer Top-Empfehlung für hm-Freaks, aber nicht für den "durchschnittlichen" Marathonläufer. Abgesehen von den gewaltigen Höhenunterschieden führt die Strecke teilweise über einen ausgesetzten Klettersteig und (jedenfalls nach Regentagen) extrem rutschige Abstiege. Es besteht hohe Verletzungsgefahr. Der Bergmarathon ist definitiv der schwierigste Lauf auf dieser Liste.
  Walchensee 42 2+ 23.08.2008 Link Den Walchensee-Marathon gibt es nicht mehr. Er ging vom Walchensee zum Heimgarten hinauf und über den Herzogstand wieder hinunter. Die Teilnehmer mussten dabei 1700 Höhenmeter überwinden sowie eine kleine Kletterpassage zwischen den beiden Gipfeln. Diese kleine Gratwanderung und die tolle Aussicht auf den Walchensee machten den Lauf zu einem besonderen Erlebnis. Trotzdem gab es 2008 nur 37 Finisher.
  Warschau 42 3- 29.09.2019 Link Warschau ist vielleicht keine besonders schöne, aber eine durchaus attraktive Stadt. Das kann man vom Marathon leider nicht sagen. Er ist zwar gut organisiert, läuft aber über langweilige Hauptverkehrsstraßen, und Publikum gibt es kaum.
  Weilburg (Weiltal-Marathon) 42 3 20.04.2008 Link Der Lauf hat es wegen der hügeligen Strecke in sich – auch wenn das Ziel 380 Höhenmeter niedriger liegt als der Start.
  Würzburg 42 2 05.05.2002   Die Strecke ist schnell und abwechslungsreich, und das Publikum geht abschnittsweise sehr gut mit. 
  Zeeland 42 1- 02.10.2004 Link Der Zeeland-Marathon bietet eine wunderschöne Küstenstrecke über Abschlußdeich, Strand und Dünen. Zeitweise ist allerdings Windschattenlaufen angesagt, zum Teil hinter zu diesem Zweck bestellten Radfahrern. Ausblicke auf die grandiose Landschaft gibt es reichlich! Es müssen nicht immer die Berge sein. Die Veranstaltung gehört zu den persönlichen Favoriten des Autors.
  Zeil (Waldmarathon) 42 2 13.11.2004   Die zwei Runden des Waldmarathons machen seinem Namen alle Ehre - sie führen insgesamt 840 Höhenmeter auf- und abwärts durch den Naturpark Hassberge.
             
  Impressum